Flyer des Freien Chors  
Orte des Miteinanders - Konzert im GSZ

Die Generationenhäuser West & Heslach der Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung feiern in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Als Teil der Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Orte des Miteinanders“ lädt der Freie Chor Stuttgart zu einem Sommerkonzert. Mit dem Konzert verabschieden wir uns gleichzeitig von unserer Dirigentin, der georgischen Musikerin und Komponistin Russudan Meipariani.
Ihre Freude und Lust an der Musik, am Klang und am Experiment haben unseren Chor auch über die Jahre der Pandemie begeistert zusammen gehalten. Wir singen neue Lieder, die wir mit Russudan einstudiert haben und Stücke aus unserem Repertoire, denen wir mit ihr neue Präsenz verliehen haben. Zu Hören sind internationale Folklore wie ein georgisches Volkslied, jiddische Lieder, alte Musik aus England und Frankreich und Poppiges. So führen wir etwa zum ersten Mal das Lied „There are some men“ von Philip Glass auf. Als Zugabe gibt es ein Lied aus dem „Nesenbach“, einer aktuellen Stuttgarter Komposition von Susanne Hinkelbein.
Wir bedanken uns mit dem Konzert auch beim Generationenhaus Heslach und allen Organisator*innen, dass wir im Rudolf Schmid Saal des GSZ und im MüZe Süd seit Jahren proben dürfen.

Das Konzert beginnt um 18:00 Uhr und ist natürlich kostenfrei. Ende offen.
 








Neue Chorleitung ab Sommer/Herbst in Stuttgart gesucht!

Unsere tolle Chorleiterin zieht in eine andere Stadt. Wir, der Freie Chor Stuttgart,
proben jeden Dienstag ab 19:30 Uhr im Gebrüder-Schmidt-Zentrum (Heslach).
Auf den Menu-Seiten unten findest Du unser musikalisches, politisches und
basisdemokratisches Portrait. Für weitere Informationen oder für einen Termin zu
einer Schnupperprobe kannst Du Ilse unter folgender
Nummer erreichen: 0711.5306884. Wir freuen uns auf Dich!


... wir

... das kommt ...

... Aktionen und Auftritte

... unsere Lieder

... zum Anhören

... zur Chorprobe / Kontakt

... im Chornetzwerk

  ... sind viele !


Der Freie Chor Stuttgart war
"Chor der Woche" beim Deutschlandfunk Kultur
... zum Deutschlandfunk --> "Beitrag hören"

impressum und datenschutz